Header fastenbefreit

Fasten ist viel mehr als "nicht essen"!


Fasten ist universeller Bestandteil der menschlichen Natur und Kultur. Weltweit dringen Forscher vor zu den geheimnisvollen Wirkungsweisen des freiwilligen Nahrungsverzichts – und finden erstaunliche Effekte.

Was heißt „Fasten“?

Den Fastenwochen für Gesunde liegt das Konzept von Dr. Buchinger / Dr. Lützner zugrunde. Nach einigen Tagen Entlastung von schwer Verdaulichem, Genussmitteln sowie Stress wird abgeführt und damit der Darm entleert. Fünf Tage verzichten wir auf feste Nahrung – der Körper schaltet um auf Ernährung von innen.

Wir nehmen ca. ½ l Gemüsebrühe und reichlich Wasser und Kräutertees zu uns. Mindestens zwei Mal täglich gibt es Bewegungsangebote wie z.B. Gymnastik oder Spaziergänge. Täglich tauschen wir uns aus, klären Fragen und erleben, wie eine Gruppe trägt und motiviert.

Jeder hat ausreichend Zeit für sich, zum Schlafen, Erholen und Überdenken der inhaltlichen Impulse.


Landschaft

Die Fastenleiterin informiert über Aufbau und Funktion des Verdauungstraktes, Vorgänge im Körper beim Fasten, Rolle der körperlichen Bewegung, Hilfe bei Fastenkrisen, Zubereitung von Fastenbrühen, Ernährung nach dem Fasten u.v.m. .

Landschaft

Fasten ist viel mehr als „nicht essen“!

  • Gelassenheit
  • Freude
  • Körperbewusstsein
  • Bewegungslust
  • Reset der Ernährungsgewohnheiten

Fasten befreit!

  • von Trägheit zu Bewegungsfreude
  • von Alltagsstress zu Zeitgewinn
  • Gesundheitskillern zu Nahrungsverzicht
  • von Essen müssen zu Sensibilisierung aller Sinne
  • vom Hamsterrad zu gesunder Struktur